Katrin Eckart und Philipp Uscharewitz triumphieren bei den Clubmeisterschaften 2021

Bereits zum fünften Mal in Folge konnte sich Katrin Eckart bei den Damen durchsetzen und gewinnt wie in den Jahren davor die Clubmeisterschaft. Mit einem Gesamtscore von 153 Schlägen setzte sie sich deutlich von ihrer Konkurrenz ab und spielte fünf Schläge besser als 2020.

Bei den Herren reichten Philipp Uscharewitz 218 Schläge zum Sieg nach drei gespielten Runden. Anknüpfend an die bisherigen sehr guten Leistungen in dieser Saison spielte Uscharewitz Even Par in Runde 1, gefolgt von einer 69er Runde (-2) am Samstag. Mit zwölf Schlägen Vorsprung im Gepäck reichte am Finaltag eine 78 für den Titel.

In der Gruppe der AK50 Senioren war viel Spannung vorprogrammiert. Von den fast 40 gemeldeten Spielern gingen zahlreiche Single-Handicapper an den Start, sodass der Kreis der Favoriten im Vorfeld breit gefächert war. Nach Runde 1 konnten sich Ralph Bertz (79 Schläge) und Peter Bauer (80 Schläge) leicht von den Verfolgern absetzen und gingen mit drei bzw. vier Schlägen Vorsprung in die Finalrunde. Bertz zeigte auch in Runde 2, dass er bei den Clubmeisterschaften nur schwer zu schlagen ist und spielte in seiner Altersklasse die besten Finalrunde. Somit gewann er nach 2019 erneut den Titel.

In der Altersklasse der Damen ab 50 spielte Petra Obele-Landstorfer zum Auftakt eine 88 und führte mit nur einem Schlag Vorsprung auf Isolde Zürner. Auch Claudia Müller hatte nach Runde 1 (91) noch alle Chancen auf den Clubmeistertitel. Nach 36-Loch war es dann Isolde Zürner, die wie im Vorjahr die Nase vorne hatte. Fünf Schläge Vorsprung und ein Gesamtergebnis von 181 standen auf ihrem Tableau.

Bei den AK30 MID Senioren war es in Runde 2 ein Zweikampf um den Titel zwischen Blendi Gusho und Thomas Weber. Nach den ersten 18-Loch führte Weber (79) mit einem Schlag vor Gusho (80), dank eins Birdie-Par-Egale Finish auf den letzten drei Spielbahnen. In der Finalrunde konnte Weber seinen Vorsprung ausbauen und sicherte sich mit fünf Schlägen Vorsprung den Titel in der AK30.

Einen Wechsel des Clubmeisters gab es auch in der Gruppe der Supersenioren AK65. Nach der Samstagsrunde trennte das Führungstrio jeweils nur zwei Schläge. Sigi Seckinger hatte die beste Ausgangsposition und brachte am Finaltag eine 91 ins Clubhaus. Mit diesem Score konnte er sich auch gegen seine Kontrahenten durchsetzen und gewann am Ende mit acht Schlägen Vorsprung vor Martin Braun und Peter Jäger, die sich schlaggleich Platz 2 teilten.

(Foto von links nach rechts, Präsident Rudolf Bauschmid, Ralph Bertz, Katrin Eckart, Sigi Seckinger, Isolde Zürner, Thomas Weber, Philipp Uscharewitz)

 

Die Clubmeister des Golfclubs Erding-Grünbach 2021:

Damen – Katrin Eckart (76/77 – 153)

Herren – Philipp Uscharewitz (71/69/78 – 218)

MID Senioren – Thomas Weber (79/86 – 165)

Senioren AK50 – Ralph Bertz (79/78 – 157)

Seniorinnen AK 50 – Isolde Zürner (89/92 – 181)

Supersenioren AK65 – Sigfried Seckinger (88/92 – 180)

 

Grünbach, 25.07.2021

Menü