DGV-Zertifikat „Silber“ für den GCEG

Golf&Natur hat folgende Umweltschwerpunkte:

  • Natur und Landschaft
  • Pflege und Spielbetrieb
  • Arbeitssicherheit und Umweltmanagement
  • Öffentlichkeitsarbeit und Infrastruktur

Das Qualitätsmanagement zielt darauf ab, optimale Bedingungen für den Golfsport mit dem größtmöglichen Schutz von Natur zu verbinden. Golf&Natur bietet die Chance, im Rahmen einer mehrjährigen Planung, sowohl die Umwelt als auch die pflegerischen Gegebenheiten zu erfassen und in planbaren Schritten zu verbessern. Da sich Umweltverbesserungen oft nicht kurzfristig einstellen, ist für die Umsetzung ein Zeitraum von mindestens zwei Jahren vorgesehen.

Golf hat als Sportart im Freien eine enge Beziehung zur Natur, da die Spielflächen unmittelbar in die Landschaft eingebunden sind. Wiesen, Bäume, Waldsäume, Hecken und Wasserflächen charakterisieren die Individualität jeder Anlage und machen diese unverwechselbar. Gepflegte Spielflächen fördern außerdem die Freude am Spiel im Freien und werden zum entscheidenden Wettbewerbsfaktor, um neue Mitglieder und Greenfee-Spieler zu gewinnen. Quelle: DGV

Foto  v.l.n.r.: Dr. Hardt/DGV, Rudolf Bauschmid/Präsident GCEG, Dr. Michael Kollmair/Golf&Natur Beauftragter GCEG, Jens Hassler/Vizepräsident

Herr Dr. Hardt, DGV Vorsitzender des Ausschusses „Umwelt und Platzpflege“, überreichte dem GCEG am 12. November das DGV Zertifikat „Silber“, nachdem wir im Juli  bereits „Bronze“ entgegennehmen durften. Das spornt uns enorm an und unser großes Ziel ist es, 2023 das Zertifikat in „Gold“ zu erhalten. Interessierte Mitglieder, die den „Grünbachern Grünspechten“ (die es sich zur Aufgabe gemacht haben, unseren Platz zu verschönern) beitreten wollen, melden sich sehr gerne im Club. Wussten Sie eigentlich, dass ein ortsansässiger Imker seit geraumer Zeit einen köstlichen „Golfplatz-Honig“ herstellt? Die Bienenvölker stehen rechts neben der Driving Range und der Honig kann im Sekretariat käuflich erworben werden.

Grünbach, 14. November 2022

Menü